Wir haben es geschafft! Die bbs1celle sind Europaschule

Seit dem 1. August 2018 dürfen die bbs1celle den Titel „Europaschule“ tragen. Europaschulen in Niedersachsen machen es sich zum Ziel, ihren Schülerinnen und Schülern ein umfassendes Wissen über Europa zu vermitteln und vielfältige Möglichkeiten zu bieten, Europakompetenzen zu entwickeln sowie die Mehrsprachigkeit zu stärken.

Am Nachmittag des 22. August 2018 verlieh die Dezernentin der Landesschulbehörde Lüneburg, Frau Andrea Dietrich, den bbs1celle den Titel „Europaschule“ im Rahmen einer Festveranstaltung in der Sporthalle. Der Schulleiter, Herr OStD Helmut Ehrenberg nahm diesen stellvertretend für die Schule freudestrahlend entgegen.

 

Insgesamt nahmen ca. 400 Gäste an diesem Festakt teil. Hierunter befanden sich neben Lehrkräften, Schülern und Ausbildungsvertretern zahlreiche Ehrengäste aus Politik und Wirtschaft. Für eine tolle Stimmung sorgten die musikalischen Einlagen von Schulpastor Dieter Kindler und seiner Combo.

In ihren Redebeiträgen würdigten Landrat Klaus Wiswe, OStD Helmut Ehrenberg und Dezernentin Andrea Dietrich die Arbeit der Europagruppe und die europäischen Aktivitäten der bbs1celle.  Diese wurden von der Leiterin der Europagruppe, Frau OStR‘n Kathrin Behrendt, vorgestellt, indem sie nach und nach alle Lehrkräfte und Schüler, die an europäischen Projekten beteiligt waren, nach vorne bat. So werden bis Sommer 2019 insgesamt acht Lehrkräfte nach genehmigtem Erasmus+ Antrag auf Lehrermobilisierungen Fortbildungen im Ausland wahrnehmen.

Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums berichteten engagiert von ihren Studienfahrten nach Brüssel und Barcelona, dem bilingualen Unterricht im Fach Volkswirtschaft und dem Juniorstudium an der Universität Rostock.

 

Stellvertretend für die Fachoberschule Wirtschaft Klasse 12 berichtete Herr OStR Christian Thiele von regelmäßig stattfindenden Studienfahrten nach Lissabon zum Thema „Arbeiten und Leben in Europa“.

Auszubildende der Berufsschule aus den Bereichen Industrie, Büromanagement und Groß- und Außenhandel berichteten begeistert von ihren dreiwöchigen Erasmus+ Auslandspraktika in Torquay und London (England), für die sie im Anschluss an die Präsentation ihre Europässe Mobilität überreicht bekamen. Auszubildende an den bbs1celle haben zudem die Möglichkeit ihre Fremdsprachenkenntnisse in Englisch, Spanisch und Französisch zertifizieren zu lassen und eine Zusatzqualifikation im Bereich „Internationales Wirtschaftsmanagement“ abzulegen.

 

Die überwältigende Zahl der an Europaprojekten beteiligten Lehrkräften und Schülern am Ende der Vorstellung verdeutlichte eindrucksvoll, dass Europa an den bbs1celle tatsächlich von sehr vielen Lehrkräften und Schülern gelebt und getragen wird.

Die Dokumentation der Aktivitäten findet sowohl auf der Homepage als auch auf den jährlich stattfindenden Europaprojekttagen statt, die seit 2016 in Kooperation mit der Nachbarschule, der Albrecht-Thaer Schule BBSIII, immer im Mai ausgerichtet werden.

Natürlich gibt es noch viel Entwicklungsspielraum. Die bbs1celle sind eine junge Europaschule und bis zur Rezertifizierung in fünf Jahren werden sie hoffentlich noch viele weitere spannende Internationalisierungsprojekte ins Leben rufen können.

                                                  

Text: Kathrin Behrendt          Fotos: Christian Thiele 

Sprachenauswahl mobil